Segelunterricht Valk

Segelunterricht in ein Valk

Während des Segelunterrichts lernen Sie, mit einem Falke zu segeln. Der Falke ist ein stabiles und sicheres Segelboot mit Fock und Großsegel. Die Segelfertigkeiten werden in einer kleinen Gruppe vermittelt: Auf- und Abriggen, Steuern, Wenden, Halsen, Segelhandhabung, Kreuzen, Absegeln, Anlegen, alles wird behandelt. Ihr arbeitet im Team, also müsst ihr die Ärmel hochkrempeln.

Ab 12 Jahren empfehlen wir Segelunterricht in einem Falke. Der Segelunterricht besteht aus 4 Blöcken zu jeweils 3 Stunden. Am Vormittag von 09.00-12.00 Uhr oder am Nachmittag von 13.00-16.00 Uhr. Der Falke ist mit maximal 4 Schülern und 1 Ausbilder besetzt. Wenn Sie in einem Falken segeln können, beherrschen Sie die Fähigkeiten, die für alle Segelboote gelten. Das Segeln auf einem Falken ist ein Erlebnis.

Voraussetzungen und Kosten

Der Segelunterricht findet immer statt, auch bei Regen oder schlechtem Wetter. Wenn das Wetter es nicht zulässt, aufs Wasser zu gehen, kann eine Theoriestunde abgehalten werden. Ein Schwimmschein ist obligatorisch und es wird empfohlen, Regenkleidung mitzubringen. Das Tragen einer Schwimmweste ist ebenfalls Pflicht und wird zur Verfügung gestellt. Natürlich können auch eigene Schwimmwesten verwendet werden. Das Mitbringen von Wertsachen wird nicht empfohlen.

Der Preis für den Falkunterricht beträgt € 165,00 pro Person.

Programm pro Tag (Ein Beispiel)

Tag 1:
Wir starten mit das auftakeln von dem Boot. Sie lernen die Bezeichnungen: was ist ein Baum, Gaffel, Fock, Groβsegel, Schote und so weiter. Danach wirden wir gleich das Segeln starten, und abwechselend wird jeder steuern. Diese Tag wirden wir auch wenden von dem Boot üben und auch die verschiedene Seewege. Am Ende die Unterrichtsstunde werd auch gelernt wie mann die Valk wieder auftakeln kann.

Tag 2:
Die Teilnehmer beginnen zunächst damit, den Falke selbst aufzurichten. Dann wiederholen wir die Gänge des ersten Tages. Aber heute üben wir auch das Reffen – Fallen vor dem Wind, scharf nach Luv, Halsen und schließlich das Wenden.

Tag 3:
Nachdem wir das Boot wie gestern selbst aufgeriggt haben, setzen wir die Segel und wiederholen, was wir in den vergangenen Tagen gelernt haben. Außerdem lernt man heutzutage auch, was man unter Luv, Lee, Hochufer, Tiefufer und schließlich entlang des Ufers versteht.

Tag 4:
Heute ist bereits der letzte Tag. Also machen wir einen schönen Segelausflug, bei dem die Teilnehmer alles selbst macht. Wir wiederholen die wichtigsten Sachen und du musst selbst festmachen. Am Ende des Unterrichts erhältst du ein Kuilart Segelzertifikat.